Faserlaub und Farbstaub

    Objekte von Inga Müller und Wilhelm Morat

    19. Juni bis 31. Juli 2005


    Eine Villenintervention
    Was ist ein Musée sentimental? Es ist ein
    Ort der Liebe zu den Dingen. Was wir lieben,
    wollen wir nicht nur über den Anlass seiner
    Entstehung und seines Gebrauchs hinaus
    erhalten. Wir wollen diesen Dingen einen
    Wert geben durch unsere Liebe zu ihnen,
    durch die Aufmerksamkeit, die wir ihnen
    gewähren. Wir lieben sie nicht, weil sie
    wertvoll sind, sondern sie haben Wert, weil
    wir sie lieben, wir oder andere Menschen,
    auf die es uns ankommt.

    Bazon Brock



Begleitprogramm
    Vernissage
    Begrüßung: Rainer Höll, Waldkirch
    Einführung: Dr. Brigitte von Savigny, Freiburg
    Sonntag, 19. Juni 2005, 11 Uhr

    Konzert "O dulce y triste memoria"
    Passo e Mezzo (Renaissance-Ensemble, Freiburg)
    spielen eine Hommage auf Miguel de Cervantes
    Samstag, 25. Juni 2005, 20 Uhr

    Kunstgespräch und Führung durch die Ausstellung
    mit Rainer Höll
    Donnerstag, 30. Juni 2005, 20 Uhr

    Nachteulen
    Kaspar Steinhoff, Texte und Manuel Torres, Blues
    Samstag, 9. Juli 2005, 21.30 Uhr

    Schreibnacht in der Ausstellung
    mit Roland Burkhart und Peter Joswig
    Samstag, 16. Juli 2005, 19 Uhr

    Mitgliederversammmlung mit Sommerfest
    das Duo I Raisa spielt Zigeunerlieder
    Samstag, 23. Juli 2005, 18 Uhr

    Finissage mit Jazzcafe
    mit dem Christoph-Mueller-Trio
    Sonntag, 31. Juli 2005, 11 Uhr


Öffnungszeiten
    Di - Do, Sa 15 - 18 Uhr
    Do, Abendöffnung 18 - 21 Uhr
    So und Feiertag 10 - 13 Uhr
Faserlaub + Farbstaub