Ausstellung
    Sue Hayward "Subject to Change"

    3. April bis 8. Mai 2016



    Sue Hayward

    1962 geboren in Brisbane, Australien
    1980 - 83 Studium der Freien Kunst am Queensland College of Art in Brisbane
    1983 - 84 Post Graduate Studies am City Art Institute in Sydney
    1985 Studienreisen in Europa und Übersiedlung nach Berlin
    1987 - 89 Besuch der Aktzeichen-Klassen an der Hochschule der Künste in Berlin
    1992 Geburt der Tochter Charlotte
    1994 Geburt des Sohnes Oscar
    1993 - 96 Werkverträge der Künstlerförderung Berlin
    Seit 2006 Atelier in Teltow (bei Berlin)
    2013 Errichtung des Ludwig Leichhardt Denkmals

    Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen, sowie Arbeiten im öffentlichen Raum.

    "Es gelingt Hayward, das Flüchtige im übertragenen Sinne einzufangen... Grenzenlos ist auch die Experimentierfreude dieser Künstlerin, die sich mit den Jahren immer weiterentwickelt hat. Technisch versiert hebelt die Wahl-Berlinerin am Problem der Malerei, entfernt sich vom Zweidimensionalen, indem sie mehrere Ebenen bespielt. In die Leinwand setzt sie transparente Gazen ein. Darunter schimmert ein zweites, auf Holz gemaltes Bild durch. Sinnlich dringt Sue Hayward in Dimensionen vor, das Grafische mit dem Malerischen und Plastischen verbindend. Der Stille in sich gekehrter Frauen- und Männer-Figuren, die wie weggetreten wirken, steht eine frohe Farbigkeit entgegen. Auch Bienenwachs oder Glas bearbeitet Sue Hayward in ihrem Teltower Atelier. Ihre Bilder sind keine platte Flachware, sondern erforschen und erweitern den Raum verführerisch."

    Andrea Hilgenstock, 2014




    Begleitprogramm

    Eröffnung der Ausstellung
    Einführung: Stefan Tolksdorf, Freiburg
    Musikalische Umrahmung: Petra Herrmann, Flötistin, Freiburg,
    spielt Stücke von Jsang Yun, deutscher Komponist koreanischer Abstammung (1917-1995)
    Sonntag, 3. April 2016, 11 Uhr

    Kunstgespräch
    Montag, 4. April 2016, 20 Uhr

    Schreibnacht in der Ausstellung
    mit Roland Burkhart
    Samstag, 9. April 2016, 20 Uhr

    Matinee-Lesung mit Herrad Schenk
    Schriftstellerin, Sozialwissenschaftlerin, Schreibwerkstättenleiterin, liest aus ihrem Roman "Für immer Schwestern"
    Eintritt 8,- / Mitglieder 7,-
    Sonntag, 10. April 2016, 11 Uhr

    Familiennachmittag für Kinder von 4-84
    lustig gestaltet von den jungen Akrobatik-Clowns "Alex und Joschi" aus Staufen
    Eintritt Erwachsene 8,- / Kinder 4,-
    Sonntag, 24. April 2016, 15 - 16 Uhr,

    Finissage
    10 Uhr: Öffentliche Lesung der Schreibnacht-Texte
    10:30 Uhr: Präsentation der Schüler-Arbeiten aus dem Kooperationsprojekt mit Schulklassen
    11 Uhr: Wolfgang Fernow (Cello/Kontrabass) und Partner spielen Free Jazz
    Sonntag, 8. Mai 2016


    Öffnungszeiten
    Freitag und Samstag 15-18 Uhr
    Sonntag und Feiertag 11-16 Uhr

Sue Hayward