"You can't smile without changing the landscape"

    Daniela Colic, Ralf Dereich, Fabian Ginsberg, Friedemann Hahn, Florian Heinke, Annika Hobiger, Johannes Lotz, Angela Oesterle, Anika Rosenberg, Thomas Thurn


    12. März bis 30. April 2006


    "Ein Mensch in unserer Gesellschaft ist nicht allein. Nicht in den Städten. Nicht im Wald. Wir müssen Handel mit unseren Mitmenschen treiben und dieser Handel ist schwierig und nicht einfach.
    Ich verstehe nicht, wie man in dieser Gesellschaft leben soll. Ich kapier's nicht. Jede Person hat einen enormen Effekt. Nenne es die Umwelt betreffende Auswirkungen, wenn Du magst. Wo mein Fuß auftritt, hinterlasse ich eine Spur. Ob ich möchte oder nicht. Wir sind miteinander verbunden. Jeder mit jedem. Du kannst nicht atmen, ohne jemand anderem den Atem zu nehmen. Du kannst nicht lächeln, ohne die Landschaft zu verändern."
    (aus einem Stück von John Patrick Shanley)

    Friedemann Hahn ist seit 1991 Professor für Malerei an der Akademie für Bildende Künste, Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Die Teilnehmer dieser Ausstellung haben einmal bei F. H. studiert oder studieren derzeit noch bei ihm.



    Begleitprogramm

    Vernissage
    Sonntag, 12. März 2006, 11 Uhr
    Begrüßung: Renate Krüger, Waldkirch
    Einführung: Wendelin Renn, Leiter der Städtischen Galerie Villingen-Schwenningen
    Musikalische Umrahmung: Sebastien Paul, Cello spielt 3 Suitensätze von Hans-Werner Henze

    Schreibnacht in der Ausstellung
    Samstag, 18. März 2006, 19 Uhr

    Kunstgespräch in der Ausstellung
    Donnerstag, 30. März 2006, 20 Uhr
    Falko Reusche im Dialog mit den Besuchern

    Lesung
    Donnerstag, 27. April 2006, 20 Uhr
    Dort wo man Bücher verbrennt. . .
    Ein Heine-Abend mit Wolff-Ulrich Fenske

    Finissage
    Sonntag, 30. April 2006, 11 Uhr


Öffnungszeiten
    Di-Do, Sa 15-18 Uhr
    Do, Abendöffnung 18-21 Uhr
    So und Feiertag 10-13 Uhr
Landscape
Foto: Claudia Knör