schwarzweissblau

    mit Arbeiten von BriGitte Rost und Werner Windisch

    18. Januar bis 01. März 2009



    schwarzweissblau - Die Präsenz der Farbe und deren Abwesenheit bilden die Schnittstelle, in der die Arbeiten der beiden Freiburger Künstler aufeinandertreffen.
    Werner Windischs monochrome Malerei zielt auf die alleinige Wirkung der Farbe als Bildinhalt. Der Malstoff ist aus seiner Materialität herausgehoben und in Transparenz und Lichtqualität sichtbar.
    In ihren schwarz-weiss-grauen Bildkompositionen konstruiert BriGitte Rost ornamentale Formen und benutzt dazu ein Repertoire aus gemalten Alltagsgegenständen.



    Begleitprogramm

    Eröffnung der Ausstellung
    Begrüßung: Rainer Höll, Waldkirch
    Einführung: Dr. Yvonne Ziegler, Freiburg
    Musikalische Umrahmung: Stücke von Irene Galindo Quero werden gespielt vom "Institut für Neue Musik der Hochschule für Musik Freiburg"
    Sonntag, 18. Januar 2009, 11 Uhr

    Matinée
    Lesung mit dem Graphiker, Lyriker und Schriftsteller Christoph Meckel aus seinem neuen Buch "Wohl denen die gelebt" - Erinnerungen an Marie Luise Kaschnitz
    Sonntag, 25. Januar 2009, 11 Uhr

    Kunstgespräch
    in der Ausstellung mit Rainer Höll
    Donnerstag, 29. Januar 2009, 20 Uhr

    Schreibnacht
    in der Ausstellung mit R. Burkhart und P. Joswig
    Samstag, 07. Februar 2009, 19 Uhr

    Filosofisches Forum im Georg-Scholz-Haus
    Aberglaube! Nachdenken über ein aufklärungsresistentes Phänomen - Impulsvortrag und Gesprächsmoderation Dr. Klaus Scherzinger, Glottertal
    Freitag, 13. Februar 2009, 20 Uhr

    Finissage
    10 Uhr: Lesung der Texte aus der Schreibnacht vor den Bildern der Ausstellung
    11 Uhr: Finissage mit der Gruppe "Kapelje", Jiddische Lider und Klesmer
    Sonntag, 01. März 2009


    Öffnungszeiten
    Donnerstag 15 bis 20 Uhr
    Freitag und Samstag 15 bis 18 Uhr
    Sonn- und Feiertag 10 bis 13 Uhr

schwarzweissblau