Ausstellung "Werner Schweinfurth"

    14. Juni bis 19. Juli 2015



    Bilder

    Am Beginn meiner Arbeit steht das Material Farbe: vorwiegend erdige Töne, dazu Schwarz, Grau und Weiß, sowie einzelne Rottöne. Der helle Malgrund ist Aktionsfläche. Die bildnerischen Handlungen gehen von keinem „Vor-Bild“ aus, alles geschieht im Vertrauen auf die selbstgestalterische Kraft der Malerei. Mit intuitiven, unbestimmten Handbewegungen mit dem Pinsel beginnt die Arbeit eher zeichnerisch. Zufällige Setzungen aus Malerei und Zeichnung können im Lauf der Arbeit zur Ahnung eines Bildes werden, weitere Arbeit ist nötig. Der Malvorgang muss im richtigen Moment beendet werden, bevor die Kontrolle zu groß wird. Vieles hält dem selbst gewählten bildnerischen Anspruch nicht stand und wird wieder zerstört.

    Jedes gelungene Bild muss ein neues, einzelnes Bild sein. Kein System, keine Wiederholungen und keine Gewissheiten sichern das Malen ab.

    Eine gewisse Nähe meiner Bilder zu körperhaften Empfindungen ist zu erkennen. Jenseits von Psychologie sammeln sich unsere vielschichtigen Erfahrungen und Empfindungen in uns an. Sie schreiben sich im Körper genauso nieder wie im Geist.

    Die Malerei hat die Kraft, auf dieses Innerliche zu verweisen. Dazu muss man ihren eigenen, ursprünglichen, abstrakten Mitteln trauen.

    So male ich seit Jahren mein Bild.

    Werner Schweinfurth



    Begleitprogramm

    Eröffnung der Ausstellung
    Einführung: Dr. Antje Lechleiter, Kunsthistorikerin, Freiburg
    Musikalische Umrahmung: Joanne Calmel, Mezzosopran, begleitet von Hazel Beh am Klavier
    Sonntag, 14. Juni 2015, 11 Uhr

    Kunst im Dialog
    Kunstgespräche mit Werner Schweinfurth
    Freitag, 19. Juni 2015, 19.30 Uhr

    Schreibnacht in der Ausstellung
    mit Roland Burkhart
    Samstag, 20. Juni 2015, 20 Uhr

    Matinee
    Dramatisches zwischen Schwarzwald und Straßburg

    Zeitzeugin Herta Siebler-Ferry (91) aus Merzhausen liest Geschichten aus ihrem Leben,
    musikalische Begleitung Buki
    Eintritt 8,- / Mitglieder 7,-
    Sonntag, 28. Juni 2015, 11 Uhr

    Concerto Colorito
    Musik aus 5 Jahrh. musiziert auf historischen Flöten

    Margret Görner, Blockflöten
    Lena Hanisch, Block- und Traversflöte
    Eintritt 8,- / Mitglieder 7,-
    Samstag, 11. Juli 2015, 20 Uhr

    Finissage
    Ausstellung der Bilder aus den Schüler-Workshops
    10 Uhr: Lesung der Schreibnacht-Texte in der Ausstellung,
    Präsentation der Schülerarbeiten aus den Workshops
    11 Uhr: Sommerfest mit reichhaltigem Buffet
    Trio "Noite carioca" mit Musik aus Brasilien
    Eintritt 8,- / Mitglieder 7,-
    Sonntag, 19. Juli 2015


    Öffnungszeiten
    Donnerstag 17-20 Uhr
    Freitag und Samstag 15-18 Uhr
    Sonn- und Feiertag 10-13 Uhr

Werner Schweinfurth